Campen in der Nähe von Flüssen und Seen

Flüsse und Seen, einzigartige Reiseziele

Im Herzen der Seen und Flüsse Frankreichs

Aktivitäten am Wasser

Im Herzen der Seen und Flüsse Frankreichs

Die Webseite "Die schönsten Campingplätze Frankreichs" hat für Sie die Seen und Flüsse ausgesucht, die einen Besuch wert sind. Sowohl wegen ihrer wunderschönen Landschaften und den Entdeckungsmöglichkeiten in der Region als auch wegen der Möglichkeit, dort zu baden.« Les plus beaux campings de France » a sélectionné pour vous les lacs et rivières qui valent le coup d’œil. Tant par la beauté des paysages et la découverte de la région que par les baignades sauvages possibles.

Die Ardèche, ein Paradies für Camper

Die Schluchten der Ardèche, die sich über ca. 30 km zwischen Vallon-Pont-d’Arc und Saint-Martin-d’Ardèche erstrecken, bieten ihren Besuchern ein ganz außergewöhnliches Schauspiel mit Kalkfelsen und unberührter Natur. Mit insgesamt 5.000 km Wasserläufen kann man hier die Freuden des Wassers überall genießen. Die Loire hat ihre Quelle am Fuße eines Berges in der Ardèche, dem Mont Gerbier-de-Jonc (1.551 m hoch).

 

Der Fluss Ardèche hat sich sein Bett in den Kalkfelsen gegraben, wobei ein richtiger Canyon entstanden ist. Höhepunkt dieses Meisterwerks der Natur ist der natürliche Bogen über die Ardèche, der Pont Ardèche. In 60 m Höhe markiert diese natürlich entstandene Brücke den Eingang zu den Schluchten, die seit 1980 als Naturreservat geschützt werden. Ein riesiger Felsen ragt über die Landschaft bei Vallon-Pont-d’Arc, der Rocher Sampzon, der aus 449 m Höhe einen herrlichen Blick auf das Becken von Vallon, der Ardèche und die Cevennen bietet.

 

Wenn Sie in der Region Rhône-Alpes sind, sollten Sie sich eine Erkundung dieser zauberhaften Landschaften nicht entgehen lassen.

 

Der Aveyron, das „Land der Seen“

Mit seinen 4.000 Stauseen wird das Departement Aveyron auch das „Land der Seen“ genannt. Im Herzen des Aveyron zwischen Rodez und Millau liegt Lévézou, eine Landschaft mit 5 Seen. Der bekannteste unter ihnen ist der See von Pareloup, der größte in der Region Midi-Pyrénées und der fünftgrößte künstlich angelegte See in Frankreich. Er hat eine Fläche von 1.200 ha und 107 km Ufer.

 

Mit ihren Gewässern und schönen Seeufern ziehen Pont de Salars, Villefranche-de-Panat, Salles-Curan und Canet-de-Salars in der Saison zahlreiche Urlauber an.

 

Flussstrände im Hérault

Der Languedoc hat eine Vielzahl an wunderschönen Höhlen, Schluchten und Quellen zu bieten, und nicht zu vergessen die beeindruckende Architektur, wie es die massive Brücke über den Gard und die schöne Mittelalterstadt Saint-Guilhem-le-Désert beweisen.

 

Die Brücke über den Gard ist eine bedeutende Touristenattraktion. An warmen Sommerabenden können Sie zunächst das Bauwerk bewundern und sich dann in dem indigoblauen Wasser erfrischen.

Der Fluss Hérault fließt im Süden des Zentralmassivs und folgt einem ähnlichen Schema wie der Gard. Sein klares Wasser fließt durch Eichen- und Kastanienwälder, durch Felsen hindurch und in tiefen Schluchten und bewässert die mediterranen Weinberge im Languedoc.

 

Nehmen Sie sich Zeit für einen Besuch in Saint-Guilhem-le-Désert, einem der schönsten Dörfer Frankreichs. Vom Hérault aus in Richtung Westen gelegen ist der See von Salagou mit seinem warmen und flachen Wasser ein ganz erstaunlicher Ort, der eine abwechslungsreiche Landschaft aus roten Erddünen besitzt. An dem natürlichen und unberührten Ufer können Sie auch baden.

 

Nicht weit von dort entfernt bildet die Phantomstadt Celles eine interessante Abwechslung. Die Altstadt von Roquebrun erwartet Sie mit einem bei Einheimischen und Touristen beliebten Flussstrand und in Richtung Cessenon entdecken Sie ein Ensemble aus felsigen Wasserbecken und ruhigen Stränden.

 

Flüsse und Wasserfälle im Jura 

Im Jura haben Schmelzwasser und Quellen eine Vielzahl von Seen entstehen lassen. In den Bergen des Jura gibt es 70, von denen 20 an der Route der Seen liegen.

 

Die Seen im Departement Jura sind mal unberührt, mal ganz versteckt, mal beliebte Wassersportziele wie in Vouglans oder heißbegehrt Badeorte wie in Chalin oder Clairvaux-les-Lacs. Die Seen sind ein schönes Ziel sowohl für alle, die sie nur bewundern und für alle, die sich gern in dem klaren Wasser erfrischen möchten.

 

Im Jura gibt es auch unzählige Wasserfälle. Große Flüsse sprießen aus unterirdischen Höhlen wie die Wasserfällen des Hérisson und des Haute Vallée de la Saine. Andere wiederum haben schon fast exotische Formen, wie die Wasserfälle von Tufs, Planches-près-Arbois und Baume-les-Messieurs. Und noch andere verborgene Orte erwarten Sie zu einem Urlaub inmitten einer schönen und unberührten Natur.

 

Crédit photo: J.J. Roland <