Campen in der Nähe von Flüssen und Seen

Flüsse und Seen, einzigartige Reiseziele

Im Herzen der Seen und Flüsse Frankreichs

Aktivitäten am Wasser

Aktivitäten am Wasser

Lust auf Erfrischung? Die flachen Felsen an den Seen und Flüssen laden zum Baden und Picknicken am Wasser ein. Auch das Angebot an Freiluftaktivitäten ist breit gefächert: Kanu fahren, Rafting, Wanderungen, Canyoning, Fahrrad, Wasserski, Boot fahren, Surfen… und sogar Angeln!

Strände und weitläufige Naturräume

In Savoyen im Herzen der Alpen liegt der See von Bourget, der größte natürliche Gletschersee in Frankreich. Er ist ein ideales Reiseziel und bietet eine Menge an Freizeitaktivtäten für jede Altersklasse an. Der See hat eine ideale Badelandschaft und lädt zu romantischen Spaziergängen oder Kreuzfahrten ein.

Auch der See von Vassivière, der größte See im Limousin und einer der größten künstlich angelegten Seen in Frankreich, bietet eine Vielzahl an familienfreundlichen Stränden mit breitem Freizeitangebot. Das Baden ist hier besonders angenehm, da die Wassertemperatur im Juli und August zwischen 20 und 25 °C schwankt.

 

Der Lot, einer der größten Flüsse Frankreichs, ist zum großen Teil für Schiffe befahrbar und seine tiefen Gewässer sind ideal zum Baden. Flussaufwärts in Saint-Cirque-Lapopie wurde am Fuße der Felsen eine Badezone am Fluss eingerichtet, direkt an einer großen Wiese mit schattenspendenden Bäumen.

 

Das Hochplateau Lévézou im Aveyron gleicht einem Meer auf dem Land! Wer gerne mitten in der Natur spazieren geht oder wandert, hat die Wahl zwischen 630 km markierten Wanderwegen. Auf die Sportlichen unter Ihnen wartet der Wanderweg „Grand tour des monts et lacs Lévézou“, der mehrere Rundwege quasi durch das gesamte Gebiet anbietet.

 

Angeln und Wassersport

Der See von Saint-Ferréol am Fußes des schwarzen Gebirges am Fluss Laudot (Regionen Midi-Pyrénées und Languedoc-Roussillon) ist ein Stausee, der den Canal du Midi (Kanal des Südens) mit Wasser speist. Diese Gewässer sind heute besonders bei Wassersportlern sehr beliebt. Man kann dort surfen, Tretboot und Kanu fahren.

 

Die Region Pyrénées-Orientales hat für Angler so einiges zu bieten. Sowohl Anfänger als auch gestandene Angler kommen hier auf ihre Kosten. Mehr als 60 Bergseen sind reich bevölkert mit Salmoniden: Bachforelle, Regenbogenforelle, Bachsaibling, Seesaibling, amerikanischer Seesaibling. Der Cantal in der Auvergne wird gerne auch das Paradies für Angler genannt. An den 6.300 km Flussufern und an den Ufern der 2.500 ha Gewässer können Erwachsene und Kinder die Route auswerfen.

 

Crédit photo: TheMisterTom